Mein-Onlinekredit.de Kreditarten Forward-Kredit  




  
FORWARD-KREDIT
Forward-Aufschlag
Kündigung Forward Darlehen
 KREDITARTEN
Avaldarlehen
Dispokredit
Eilkredite
Effektenkredite
Forward-Kredit
Gesellschafter-Darlehen
Gewerbedarlehen
Kleinkredite
Kurzdarlehen
Pfandkredite
Privatkredite
Ratenkredite
Schweizer Kredite
Sofortkredite
Sonstige Kredite

FORWARD-DARLEHEN

Den Kredit morgen mit den Zinsen von heute sichern

Mit einem Forward-Darlehen bzw. Forward-Kredit ist es möglich, sich die günstigen Zinsen von heute für einen Kredit von morgen zu sichern. Doch was müssen Sie dabei genau beachten? Was hat die Bank davon, Ihnen bereits heute eine Zinsgarantie für zukünftige Finanzierungen zu geben?

Bei einem Forward-Darlehen handelt es sich um ein Darlehen aus dem Bereich der Baufinanzierung, das heute abgeschlossen wird, dessen Beginn aber noch in der Zukunft liegt. Forward-Darlehen werden dabei meist zur Ablösung von Darlehen bei anderen Kreditinstituten eingesetzt. Solche Vorausdarlehen oder Vorauskredite ermöglichen es dem Mandanten, heute schon ein Darlehen zu den aktuellen Konditionen abzuschließen, das zu dem Zeitpunkt, an dem das alte Darlehen ausläuft, dieses ablöst (siehe auch: Kreditablösung). Somit schaffen Forward-Darlehen für den Mandanten größtmögliche Planungssicherheit.

Gerade in der heutigen Zeit erfreuen sich Forward-Darlehen allergrößter Beliebtheit. Die Gründe hierfür finden sich hauptsächlich in dem aktuell sehr niedrigen Zinsniveau und dem Wunsch der Menschen, sich diese niedrigen Zinsen zu sichern, bevor die Europäische Zentralbank beschließt, den Leitzins wieder anzuziehen.

Vertraglich ist ein Forward-Darlehen dabei so ausgestaltet, dass der Beginn des gesamten Vertrages auf einen Tag in der Zukunft datiert wird. In der Regel kann dieser bis zu vier Jahre in der Zukunft liegen. Auf die aktuell am Markt gültigen Konditionen erhebt das Kreditinstitut dann einen geringen Aufschlag, sozusagen als Risikogebühr, und der dann errechnete Zinssatz ist der, den der Mandant ab Beginn der Vertrages zu zahlen hat.

Die Aufschläge auf das aktuelle Zinsniveau fallen dabei, verglichen mit dem Zinsrisiko, meist sehr moderat aus - und für viele Mandanten ist die erkaufte Planungssicherheit wesentlich wertvoller als ein paar zehntel Prozentpunkte mehr an Zinslast.

In der Regel sind für Forward-Darlehen keine Bereitstellungszinsen oder andere Gebühren zu bezahlen - alle Kosten sind bereits in dem leicht erhöhten Zinssatz enthalten. Bereitstellungszinsen werden erst dann fällig, wenn sich das Datum der Ablösung von dem im Vertrag genannten Datum noch weiter nach hinten verschiebt und die Bank sozusagen einen nicht kalkulierten Verlust an Zinseinnahmen verbuchen muss.

Forward-Darlehen können mehr als lohnend sein, und es kann nur jedem Menschen empfohlen werden, der einen Baufinanzierungskredit laufen hat, einmal genau zu prüfen, welche Möglichkeiten hier für ihn bestehen.

Weiterlesen rund um Forward-Darlehen:

Forward-Aufschlag Forward-Darlehen sind Darlehen, die bereits heute abgeschlossen, aber erst einige Wochen oder Monate in der Zukunft ausgezahlt werden. Die Banken, die Forward-Kredite im Angebot haben, stellen dies...

Kündigung Forward Darlehen Ein Forward-Darlehen ist in Zeiten günstiger Zinsen eine beliebte Form für Immobilienbesitzer, sich einen aktuell niedrigen Zinssatz für ihre bald beginnende Anschlussfinanzierung zu sichern. Bis z...


Anschlussfinanzierung Vergleich


Sie sind hier: HOMEKreditartenForward-Kredit







ZURÜCK ZUR STARTSEITE